Historie

 

Die Beiseförther Feuerwehr besteht als Pflichtfeuerwehr bereits seit 1885.

Am 06.06.1934 wurde dann aus der ehemaligen Pflichtfeuerwehr die

Freiwillige Feuerwehr Beiseförth. 50 Einwohner traten der neuen 

Freiwilligen Wehr bei.

Als Ortsbrandmeister wurde von der Gemeinde Hans Klein als 

komisarischer Wehrführer eingesetzt.

Im Jahre 1937 wurde eine mechanische 12 m Leiter der Firma Metz

angeschafft

Im Oktober 1943 erhielt die Feuerwehr ihre erste Motorspritze.

Weitere Wehrführer waren:

Kurt Fernau          1947 - 1950

Bernhard Weber   1950 - 1951

Konrad Fischer     1952 - 1954

Kurt Kellner           1955 - 1956

Heinrich Walter     1956 - 1979

Bezüglich der Organisation und Leitung unserer Feuerwehr wurde ab

1979 eine Änderung vorgenommen. Bis zu diesem Zeitpunkt war der 

Ortsbrandmeister (Wehrführer) für den Brandschutz zuständig und auch

gleichzeitig Vorsitzender des Vereins. Dies wurde in der 

Jahreshauptversammlung vom 24.03.1979 geändert. Die Mitglieder

beschlossen, neben dem Wehrführer und seinem Stellvertreter,

einen Vereinsvorstand zu wählen. Der bis dahin fast 25 Jahre als

Ortsbrandmeister und Wehrführer tätige Heinrich Walter trat zurück

und wurde als erster Vereinsvorsitzender gewählt.

Als neuer Wehrführer wurde Oskar Hofmann gewählt.

Weitere Vorsitzende:

Heinrich Lotzgeselle   1982 - 1987

Helmut Schmelz         1987 - 1995 

Reiner Hast                1995 - 2001

Gerd Fischer              2001 - 2019

Bernd Grünhaupt          seit 2019

Seit 30.06.2015 sind die Aktiven der Feuerwehr Beiseförth 

und der Feuerwehr Malsfeld zu einer gemeinsamen Wehr 

verschmolzen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.